An der Stadtmauer 14 - 94469 Deggendorf


»»» zum Eintrag in den Newsletter-Verteiler

Neringa Vasiliauskaite

1984 geboren in Vilkaviskis, Litauen,
lebt und arbeitet in München, Deutschland
2006 Kunstakademie Vilnius, Glasmalerei (Bachelor)
2008 Kunstakademie Vilnius, Glasmalerei (Master)
seit 2011 Studium in der Glas Klasse bei Prof. Norbert Prangenberg und Thierry Boissel, Akademie der Bildenden Künste München, Deutschland

 

Preise und Stipendien

2014 Internationale Tgk Wettbewerb '100% Glas', zweite Preis.
2014 Hans-Rudolf Stiftung Stipendium
2014 Oberbayerische Förderpreis für Angewandte Kunst, München, Deutschland
2012 Erster Preis, Danner Wettbewerb, Akademie der Bildenden Künste München.
2004/05 Erasmus-Programm, Stipendium Glas- und Keramikklasse, Akademie der Bildenden Künste München, Deutschland


Arbeitsgebiet
  

Die in Litauen gebürtige Künstlerin Neringa Vasiliauskaite ist ursprünglich gelernte Glasmalerin und erforscht die Möglichkeiten des Umgangs mit dem brüchigen, kantigen und schwierig zu bearbeitenden Werkstoff an der Münchner Akademie der Bildenden Künste.
Mit ihren aktuellen, sehr puristisch anmutenden Arbeiten nimmt sie Abstand vom klassisch traditionellen Kunsthandwerk und bewegt sich irgendwo im Raum zwischen streng geradlinigen Glasobjekten und Lichtinstallationen. Ihre Inspiration bezieht die Künstlerin hierbei aus den reduzierten Formen moderner Glasfassaden zeitgenössischer Architektur. Der Reiz ihrer Kunstwerke besteht in der nicht vorhandenen Materialität. Die sensiblen, hell akzentuierten Farbflächen entstehen lediglich durch gebrochenes Licht. Hierfür verwendet sie hoch reflektierendes und hoch transparentes Glas und kombiniert dies mit einem durch die NASA entwickelten dichroitischem Glas (Filterglas). Dieses, mit unterschiedlichen Chemikalien bedampfte Material filtert Licht und reflektiert somit auf der Ober- und Unterfläche jeweils komplementäre Lichtwellen, die mit Hilfe unterschiedlicher Lichtquellen in Intensität, Schärfe und Länge variiert werden können.
Ihre Werke finden zumeist Platz an schlichten Wänden, die als neutrale Träger für das konzeptuelle Lichtgerüst gedacht sind. Ziel ist es den Betrachter zu verwirren, seine Wahrnehmung herauszufordern, um das Immaterielle, nicht Greifbare als Ganzes zu sehen.
Neringa Vasiliauskaite beschäftigt sich mit dem Einfluss des Lichts, seiner Leere und Ästhetik, der Reflexion und Deformation von Realität und Fiktion, seiner Art und Weise Oberflächen zu tangieren, zu berühren, oder gar durch sie hindurch zu fließen, um die Objekte zum Leuchten zu bringen. Auf diese Art und Weise schafft sie mit minimal eingesetzten Mitteln, Objekte von großer Wirkung mit einem kleinen Moment der Irritation für den Betrachter. Um ihre Arbeit wirklich zu begreifen bedarf es einem zweiten, etwas genaueren Blick.
Manuela Hillmann, Kunsthistorikerin


Ausstellungen
  

 

(Auswahl)

 

 

2016
  

 

GALERIE PASQUAY

 

2015
  

 

"Jahresausstellung/2015", Glasmalerei, Licht- und Mosaik Werkstatt, Akademie der Bildenden Künste München
"Münchner Freiheit", Ernsting Stiftung, Alter Hof Herding
"Exhibition#03", galerie størpunkt, München
2014
  

 

"Schein", Hans-Reiffenstuel-Haus, Pfarrkirchen
ART. FAIR Cologne zusammen mit die Galerie Stoerpunkt, Köln
"Jahresausstellung/2014", Glasmalerei, Licht und Mosaik Werkstatt,
Akademie der Bildenden Künste München
Ausstellungsprojekt ,,2D-->" Litauen -Lettland-Estland
"Unsichtbar", Wasserturm der Beamtenfachhochschule, Herrsching
"Manifestus Lucis", Kunstarkaden Galerie, München, Munich
Creative Business Week", zusammen mit VaLerija Vuk Media Art,
Konzeptraum Gestalten Bund, München
Danner Klassenwettbewerb, Ausstellung Akademie der Bildenden Künste München

2013
  

 

"Biennale du Verre", Strasbourg/Frankreich
"HaLo!" Thierry Boissel und die Studienwerkstatt für Glasmalerei,
Licht und Mosaik, ADBK, Galerie für Angewandte Kunst, München
"Jahresausstellung/2013", Glasmalerei, Licht und Mosaik Werkstatt,
Akademie der Bildenden Künste München

2012
  

 

Einzelausstellung "Die Suche des Lichts/Sviesos paieskos",
Headegg Galerie, München, Deutschland
"Jahresausstellung/2012", Glasmalerei, Licht und Mosaik Werkstatt,
Akademie der Bildenden Künste München
"Neue Talente", Ausstellung Internationale Handwerksmesse München
Danner Klassenwettbewerb (1. Preis), Ausstellung Akademie der Bildenden Künste München

2011
  

 

Internationale Glasausstellung "Die Glas-Stimme". Akademie der Künste, Lettland

2010
  

 

"Die Glas-Kunst im virtuellen/öffentlichen Raum", Edmundas Unguraitis Galerie, Kaunas/Litauen
Glas-Ausstellung der Künstler-Vereinigung Litauen,Trakai/Litauen

 

2009
  

 

"Das Glasalter", Galerie' Dalia, Vilnius/Litauen
"Kammer-Glasmalerei", Stadtverwaltung und 'Arka' GaLery Vilnius/Litauen

 

Sponsor meiner Webseite

IT Johannes M. L. Pasquay

Ernst Herrmann

Alexander Hintersberger

Max Huber

Manfred von Linprun

Marcel Manche

Stefan Meisl

Johannes M. L. Pasquay

Jürgen Ferdinand Schlamp

Maria Seidenschwann

Karin Smolka

Neringa Vasiliauskaite

Creative Commons Lizenzvertrag Werk bzw. Inhalte stehen unter einer Creative Commons Namensnennung. Weitergabe unter gleichen Bedingungen.

Impressum: GALERIE PASQUAY An der Stadtmauer 14, 94469 Deggendorf,Telefon: +49 (0)991 40 87 33 01, E-Mail: galerie(at)pasquay.net
Galerist: Johannes M. L. Pasquay, Hofwies 1, 94560 Wolfstein / Offenberg, Telefon: +4 9(0)991 99897-45, E-Mail: johannes.pasquay(at)pasquay.net